Wappen von Vilgertshofen

Ortsplan

Link zum Ortsplan der Gemeinde Vilgertshofen

Gemeindeverwaltung

Foto: Gebäude der Gemeindeverwaltung

Rathausstr. 41
86946 Vilgertshofen

Zum Rathaus

Tel. 0 81 94 - 333
Fax: 0 81 94 - 99 97 79
gemeinde@vilgertshofen.de

Sprechzeiten:
Montag 8.00 bis 11.00 Uhr,
Mittwoch 8.00 bis 12.00 Uhr,
Donnerstag 15.00 bis 18.00 Uhr

Aktuelle Nachrichten aus der Region (LT)

Wetter

 

Breitbandausbau geht weiter


Noch in diesem Herbst wird die Telekom die Breitbandversorgung im Ortsteil Vilgertshofen ausbauen. Den dortigen Haushalten sollen dann Übertragungsraten zwischen 30 und 50 Mbit/sec zur Verfügung stehen. Und auch für die noch unterversorgten Gemeindebereiche sind Verbesserungen geplant.

Der weitere Ausbau der Breitbandversorgung wird von einem sehr ambitionierten Förderprogramm des Freistaats befeuert, das den Gemeinden Fördersätze von bis zu 80 Prozent in Aussicht stellt. Für die Gemeinde Vilgertshofen steht ein Fördertopf von 640.000 Euro bereit.

Im Auftrag der Gemeinde hat das Planungsbüro IK-T, Regensburg, eine Markterkundung durchgeführt und zwölf weitere Erschließungsgebiete – vor allem die Ortsränder und Einöden – identifiziert. Sollten alle Gebiete ausgebaut werden, würde das Fördervolumen allerdings um über 200.000 Euro überschritten und der Eigenanteil der Gemeinde von 200.000 auf über 400.000 Euro ansteigen. Entsprechend ist eine Prioritätensetzung, zumindest aber eine Rangfolge der Ausbaumaßnahmen angeraten.

Der Gemeinderat hat deshalb beschlossen, die zwölf Erschließungsgebiete in drei Lose einzuteilen und dafür jeweils eigene Angebote von Netzbetreibern einzuholen:

  • In Los 1 sind die Bereiche zusammengefasst, die derzeit völlig unterversorgt sind und auf jeden Fall erschlossen werden sollen: Frauenweis, Hochreiten und Ziegelstadel.
  • Los 2 enthält Ortsrandlagen in Issing, Pflugdorf und Stadl, bei denen ein weiterer Ausbau sinnvoll und wünschenswert ist.
  • Los 3 schließlich umfasst die Bereiche, in denen es vielleicht noch zu einem eigenwirtschaftlichen Ausbau durch einen Netzbetreiber kommt. Für diese Ortsrandlagen in Issing, Mundraching und Pflugdorf soll das Vorgehen der Netzbetreiber abgewartet werden, bevor die Gemeinde in Aktion tritt.

Der nächste Schritt sind nun Sondierungsgespräche mit den Netzbetreibern. Ausschreibung, Angebotsbewertung, der Förderantrag und die Prüfung durch die Bundesnetzagentur werden rund ein halbes Jahr in Anspruch nehmen. Für die Ausbauarbeiten müssen dann zwölf bis 18 Monate gerechnet werden, so dass diese Stufe des Breitbandausbaus – optimistisch – im Jahr 2017 vollendet sein könnte.


 

Erstellungsdatum: 10. September 2015, Donnerstag