Wappen von Vilgertshofen

Ortsplan

Link zum Ortsplan der Gemeinde Vilgertshofen

Gemeindeverwaltung

Foto: Gebäude der Gemeindeverwaltung

Rathausstr. 41
86946 Vilgertshofen

Zum Rathaus

Achtung! Während des Rathausumbaus finden Sie die Gemeindeverwaltung im Obergeschoss des Bürgerhauses (zwischen Rathaus und Feuerwehrhaus).

Tel. 0 81 94 - 333
Fax: 0 81 94 - 99 97 79
gemeinde@vilgertshofen.de

Sprechzeiten:
Montag 8.00 bis 11.00 Uhr,
Mittwoch 8.00 bis 12.00 Uhr,
Donnerstag 15.00 bis 18.00 Uhr

Aktuelle Nachrichten aus der Region (LT)

Wetter

 

Gemeindesteuern steigen auf Durchschnittsniveau


Zum 1. Januar 2016 steigen die Grundsteuern, die Gewerbesteuer und die Hundesteuer in der Gemeinde Vilgertshofen. Der Gemeinderat hat die Grund- und Gewerbesteuern erstmals seit 2010, die Hundesteuer sogar erstmals seit 2006 wieder angepasst. Im Vergleich mit den anderen Gemeinden der VG Reichling liegt Vilgertshofen damit wieder im Durchschnitt.

Der Hebesatz für die beiden Grundsteuern – die Grundsteuer A für landwirtschaftliche Grundstücke, die Grundsteuer B für alle anderen Flächen – steigt zum neuen Jahr von 300 auf 320 Prozent. Die jährliche Mehrbelastung für die einzelnen Grundbesitzer wird damit bei einigen Euro liegen – für ein durchschnittliches Einfamilienhaus z.B. bei etwa 15 Euro im Jahr. Insgesamt erwartet sich die Gemeinde hier Mehreinnahmen von ca. 15.000 Euro im Jahr.

Etwas deutlicher steigt der Hebesatz der Gewerbesteuer, von jetzt 320 auf 350 Prozent. Für Personengesellschaften (GmbH, GbR) – sie stellen den allergrößten Teil der Gewerbesteuerzahler in der Gemeinde – ist diese Steigerung jedoch aufkommensneutral, weil sie die Gewerbesteuer mit der Einkommensteuer verrechnen können. Die Mehreinnahmen der Gemeinde werden mit ca. 46.000 Euro pro Jahr kalkuliert – Geld, das künftig eben die Gemeinde und nicht mehr der Bund bekommt.

Schließlich hat der Gemeinderat noch die Hundesteuer erhöht. Auch hier lag die Gemeinde im Vergleich mit den Nachbargemeinden am unteren Ende. Künftig wird die Steuer für den ersten Hund 40 Euro (bisher 30), den zweiten Hund 80 Euro (bisher 60) und jeden dritten und weiteren Hund 120 Euro (bisher 90) kosten. Für Jagd- und Weilerhunde gilt ein ermäßigter Steuersatz von 20 Euro, Zucht- und Blindenhunde sind weiterhin steuerfrei.

Im Jahr 2015 waren in der Gemeinde Vilgertshofen insgesamt 192 Hunde gemeldet (148 erste Hunde, 29 zweite Hunde, 6 dritte oder weitere Hunde sowie 9 Jagd- und Weilerhunde). Bei jährlichen Einnahmen von ca. 7.000 Euro wird deutlich, dass die Hundesteuer weniger zur Auffüllung des Gemeindesäckels dient als vielmehr zur Regulierung der Hundehaltung in der Gemeinde.

Aus der Zahlung der Hundesteuer ergeben sich auch keine Ansprüche von Hundebesitzern auf Gegenleistungen durch die Gemeinde. Vor allem ist die Gemeinde nicht dazu verpflichtet, Hundehaltern die Entsorgung des Hundekots abzunehmen. Dies ist tatsächlich und unzweifelhaft allein die Aufgabe des Hundebesitzers. Bitte entsorgen Sie also Beutel mit Hundekot in Ihrer eigenen Mülltonne – nicht in gemeindlichen Abfallkörben, nicht in Bushäuschen und auch nicht im Gebüsch!


 

Erstellungsdatum: 16. Dezember 2015, Mittwoch