Wappen von Vilgertshofen

Ortsplan

Link zum Ortsplan der Gemeinde Vilgertshofen

Gemeindeverwaltung

Foto: Gebäude der Gemeindeverwaltung

Rathausstr. 41
86946 Vilgertshofen

Zum Rathaus

Tel. 0 81 94 - 333
Fax: 0 81 94 - 99 97 79
gemeinde@vilgertshofen.de

Sprechzeiten:
Montag 8.00 bis 11.00 Uhr,
Mittwoch 8.00 bis 12.00 Uhr,
Donnerstag 15.00 bis 18.00 Uhr

Aktuelle Nachrichten aus der Region (LT)

Wetter

 

Haushalt 2016 verabschiedet


In der Sitzung vom 2. Mai hat der Gemeinderat - erstmals im Ausweichquartier im Feuerwehrhaus Pflugdorf-Stadl - den Haushalt 2016 verabschiedet. Mit einer Entnahme von 1,3 Millionen Euro aus den Rücklagen und einer Kreditaufnahme von 950.000 Euro wird in diesem Jahr noch einmal nach Kräften investiert.

Der größte Ausgabeposten ist dabei - neben der Kreisumlage von 1,07 Millionen Euro - der Umbau des Vilgertshofer Rathauses, der auf eine glatte Million Euro taxiert wird. Bürgermeister Thurner resümierte, dass der Rathausumbau damit fast komplett kreditfinanziert werden muss, während alle anderen Ausgaben aus eigener Kraft geleistet werden können.

Zu diesen anderen Ausgaben zählen unter anderem zwei neue Feuerwehrfahrzeuge für Mundraching (150.000 Euro) und Pflugdorf-Stadl (erste Anzahlung von 150.000 Euro). 400.000 Euro sind für den Erwerb von Grundstücken vorgesehen, 325.000 Euro für das neue Baugebiet "Breitele" im Issinger Süden, 290.000 Euro für den 2. Bauabschnitt des Gewerbegebiets "Grundacker" in Pflugdorf und 150.000 Euro für den Trinkwasser-Notverbund mit der Gemeinde Fuchstal. Kleinere Posten sind die Sanierung der Pflugdorfer Kirchenmauern (88.000 Euro), Umbauten für die Ganztagsschule in Issing (80.000 Euro) und Urnenmauern für die gemeindlichen Friedhöfe (80.000 Euro).

Die Einnahmen der Gemeinde speisen sich vor allem aus dem Anteil an der Einkommensteuer (1,2 Millionen Euro), den Schlüsselzuweisungen des Freistaats Bayern (645.000 Euro) und der Gewerbesteuer (326.000 Euro).

Angesichts der hohen Ausgaben in diesem Jahr kündigten Bürgermeister Thurner und Kämmerer Klaus Schneider bereits an, dass in den kommenden Jahren gespart werden muss. So sind in der mittelfristigen Finanzplanung auch keine weiteren Darlehensaufnehmen mehr vorgesehen.


 

Erstellungsdatum: 11. Mai 2016, Mittwoch