Wappen von Vilgertshofen

Ortsplan

Link zum Ortsplan der Gemeinde Vilgertshofen

Gemeindeverwaltung

Foto: Gebäude der Gemeindeverwaltung

Rathausstr. 41
86946 Vilgertshofen

Zum Rathaus

Tel. 0 81 94 - 333
Fax: 0 81 94 - 99 97 79
gemeinde@vilgertshofen.de

Sprechzeiten:
Montag 8.00 bis 11.00 Uhr,
Mittwoch 8.00 bis 12.00 Uhr,
Donnerstag 15.00 bis 18.00 Uhr

Aktuelle Nachrichten aus der Region (LT)

Wetter

 

VDSL jetzt auch für Issing, Pflugdorf und Stadl


Wie die Telekom mitteilt, hat das Unternehmen jetzt auch in Issing, Pflugdorf und Stadl das Tempo in ihren Leitungen auf bis zu 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s) erhöht. Rund 540 Haushalte können per VDSL-Verbindung ins Internet gehen. Das neue Netz ist so leistungsstark, dass Telefonieren, Surfen im Internet und Fernsehen gleichzeitig funktionieren.

In Mundraching sind schon seit vergangenem Jahr Übertragungsgeschwindigkeiten von 50 MBit/s möglich. Im Ortsteil Vilgertshofen sollen noch in diesem Jahr die technischen Voraussetzungen geschaffen werden.

Folgende Straßen sind ab sofort ganz oder in Teilen mit VDSL versorgt :

Issing: Abt-Moosmüller-Str.; Am Asper; Am Eichberg; Am Kappengrund; Am Mösle; Bergäckerstr.; Berggasse; Dießener Str.; Heideleweg; Landsberger Str.; Lindenweg; Thaininger Str.

Pflugdorf: Am Grund; Am Hungerbrunnen; Brunnenwiesstr.; Gewerbestr.; Kirchsteig; Kohlstattstr.; Kreuzstr.; Petersfeld; Rathausstr.; St.-Leonhard-Str.; Steinbreite 2; Weiherstr.; Weilheimer Str.; Zugspitzweg 1+2

Stadl: Alpenstr.; Angerweg; Dorfanger; Eichenseestr.; Frauenwies; Gewerbestr.; Grasweg; Hartstr.; Johann-Baader-Str.; Osteranwand; Poststr.; Raiffeisenstr.; Schmiedberg; Schwette; Stoffener Str.; Wolfmüllerstr.;

Wie VDSL funktioniert

VDSL (Very High Speed Digital Subscriber Line) ist eine Breitbandtechnologie. Sie nutzt für die Übertragung von Daten eine Kombination aus Kupfer- und Glasfaserleitungen. VDSL unterscheidet sich von DSL (Digital Subscriber Line) durch deutlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten. Mit VDSL wird derzeit eine Übertragungsrate von bis zu 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s) beim Herunterladen erreicht. Ein DSL-Anschluss schafft bis zu 16 MBit/s.
Je näher die Glasfaserleitung an die Teilnehmeranschlüsse heranreicht, desto höher ist das Tempo. Die Glasfaser transportiert das Datensignal bis zum Multifunktionsgehäuse (MFG), dem großen grauen Kasten am Straßenrand, einer Art Mini-Vermittlungsstelle. Von hier aus wird das Signal über das Kupferkabel zum Anschluss des Kunden übertragen.

Dafür wird Bandbreite benötigt

Für das einfache Surfen, das Lesen von E-Mails und selbst für das Herunterladen von einzelnen Musiktiteln reichen DSL-Geschwindigkeiten. Mit dem Hochgeschwindigkeitsnetz VDSL ist mehr möglich: Telefonieren, Surfen im Internet und Fernsehen – auch in HD-Qualität (High Definition) – ist über diesen Anschluss gleichzeitig möglich. Die hohe Datenrate von VDSL verkürzt die Ladezeiten von Webseiten und Dokumenten erheblich und Streaming-Angebote von Musikanbietern und Videoportalen laufen ruckelfrei.
Die Deutsche Telekom baut seit 2006 VDSL aus. Derzeit können rund zwölf Millionen Haushalte das Hochgeschwindigkeitsnetz nutzen. Bis Ende 2016 werden es rund 24 Millionen Haushalte sein.


 

Erstellungsdatum: 16. April 2015, Donnerstag