150 Jahre Krieger- und Soldatenverein Stadl-Mundraching

Mittwoch, 14. September 2016

Die Vereinsfahne der Stadl-Mundrachinger Veteranen

Der Krieger- und Soldatenverein Stadl-Mundraching feiert am Samstag, dem 8. Oktober, sein 150-jähriges Bestehen mit einem großen Festabend. Die Veteranen laden zum Festgottesdienst in Stadl, zu einem Großen Zapfenstreich vor der Stadler Kirche und zum Festausklang im Bürgerhaus.

Mit seinem Gründungsdatum 18. Dezember 1866 – nach dem verlorenen Krieg gegen Preußen – gehört der Krieger- und Soldatenverein Stadl-Mundraching zu den ältesten Vereinen in der Region. Seine Mitglieder erlebten die Höhen und Tiefen unserer Geschichte vom Kaiserreich über die Zeit der Weltkriege und des Kalten Krieges bis hin zum wiedervereinigten Deutschland und den weltweiten Einsätzen der Bundeswehr. Anfangs gehörten dem Veteranenverein auch zahlreiche Mitglieder aus den Nachbargemeinden, bis hin nach Landsberg, an. Im Lauf der Zeit gründeten diese auswärtigen Kameraden eigene Vereine, zuletzt 1922 auch die Veteranen aus Pflugdorf. Heute zählt der Krieger- und Soldatenverein Stadl-Mundraching ca. 100 Mitglieder. Als Vorstand amtiert seit 2003 Herbert Happach aus Stadl.

Gottesdienst und Zapfenstreich

Der Festabend am 8. Oktober beginnt um 17.00 Uhr mit der Aufstellung zum Kirchenzug am Bürgerhaus. Das weitere Programm gliedert sich wie folgt:

17.15 Uhr
Abmarsch und Abholung des Patenvereins Pflugdorf

17.45 Uhr
Marsch zum Festgottesdienst nach Stadl

18.15 Uhr
Totenehrung am Kriegerdenkmal

18.45 Uhr
Festgottesdienst in der Pfarrkirche Stadl

 Ca. 20.00 Uhr
Großer Zapfenstreich am Kirchenvorplatz mit der Musikkapelle Pflugdorf-Stadl

Ca. 20.45 Uhr
Fackelmarsch zum Bürgerhaus

Ca. 21.30 Uhr
Festausklang mit der Musikkapelle Pflugdorf-Stadl

Der Krieger- und Soldatenverein Stadl-Mundraching lädt alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, an diesem Festabend teilzunehmen und das Vereinsjubiläum mitzufeiern. Die Veteranen und die Gemeinde freuen sich, wenn viele Gäste dem Verein die Ehre geben und zur würdigen Gestaltung des Festabends beitragen.

 

News-Archiv